Erstellen von DNS-Einträgen für Hosted Exchange bei 1&1 (1und1)

Gilt für:  Hosted Exchange, deHOSTED Exchange

Letztes Änderungsdatum des Themas: 29.03.2016

Normalerweise werden für neue Domänen erstellte DNS-Einträge schnell erkannt. Die Erkennung von Aktualisierungen der DNS-Einträge von vorhandenen Domänen kann länger dauern. Es sollte jedoch nicht länger als 72 Stunden dauern, bis eine Änderung erkannt wird.

Zugreifen auf die Systemsteuerung von 1&1

  1. Wechseln Sie zu http://www.1und1.de, und klicken Sie auf "Login".
  2. Melden Sie sich mit Ihrer 1&1-Kunden-ID und Ihrem Kennwort oder mit Ihrem 1&1-Domänennamen und Ihrem Kennwort an.
  3. Klicken Sie auf der Seite, die nun geöffnet wird, im Abschnitt "Domains & Webspace" auf "Domains". Die Seite "Domänenübersicht" wird geöffnet. Nun können Sie die DNS-Einträge erstellen, die mit dem cloudbasierten Dienst verwendet werden.

MX-Eintrag zum Weiterleiten von E-Mails an Ihre Domäne

  1. Aktivieren Sie auf der 1&1-Seite mit der Domänenübersicht das Kontrollkästchen neben dem Namen Ihrer Domäne, klicken Sie auf den Pfeil neben DNS, und wählen Sie dann die Option zum Bearbeiten von DNS-Einstellungen aus.
  2. Wählen Sie auf der Seite DNS-Einstellungen im Abschnitt Domänendaten neben Allgemeine Einstellungen die Option DNS aus.
  3. Geben Sie im Abschnitt "Advanced DNS Settings" (Erweiterte DNS-Einstellungen) die folgenden Informationen ein:
    1. Mail Exchanger (MX-Eintrag)   Stellen Sie sicher, dass "Other mail server" (Anderer E-Mail-Server) ausgewählt ist.
    2. MX: mx01.outlook.dehosted.net
    3. Geben Sie den Wert für "MX-Server" ein, der im Service Management Portal auf der Seite "Domänen" im Abschnitt mit den empfohlenen DNS-Eintragsaktualisierungen unter "MX-Eintrag aktualisieren" angezeigt wird.
    4. Prio: 10
  4. Wichtig   Falls Sie über veraltete MX-Einträge für diese Domäne verfügen, die E-Mails an einen anderen Ort weitergeleitet haben, löschen Sie diese Einträge, indem Sie die Werte in den MX- und Prio-Feldern löschen.
  5. Klicken Sie abschließend auf "OK".
  6. Ergänzen Sie alle weiteren Einträge nach dem zuvor beschriebenen Schema welche im Artikel https://portal.nettask.de/knowledgebase/312/Vorbereiten-der-eigenen-Domane-fur-Hosted-Exchange.html beschrieben sind.

CNAME-Eintrag für die AutoErmittlung zur Aktivierung von Outlook

  1. Aktivieren Sie auf der 1&1-Seite mit der Domänenübersicht das Kontrollkästchen neben dem Namen Ihrer Domäne, klicken Sie auf den Pfeil neben "New" (Neu), und wählen Sie dann "Create Subdomain" (Unterdomäne erstellen) aus.
  2. Geben Sie auf der Seite Unterdomäne erstellen die folgenden Informationen ein:
    1. Unterdomäne: autodiscover
    2. Domäne: Wählen Sie Ihren Domänennamen aus.
  3. Klicken Sie nach Abschluss des Vorgangs auf OK.
  4. Aktivieren Sie auf der Seite Domänenübersicht das Kontrollkästchen neben der Unterdomäne autodiscover.<Domänenname>, die Sie in Schritt 2 erstellt haben, klicken Sie auf den Pfeil neben DNS, und wählen Sie dann DNS-Einstellungen bearbeiten aus.
  5. Wählen Sie auf der Seite mit den DNS-Einstellungen im Abschnitt mit den Domänendaten neben den allgemeinen Einstellungen die Option "CNAME" aus.
    1. Geben Sie im Abschnitt " CNAME Settings" (CNAME-Einstellungen) die folgenden Informationen ein:
    2. Alias: redirect.outlook.dehosted.net
    3. Confirmation (Bestätigung)   Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um zu bestätigen, dass alle aktuellen DNS-Einstellungen, E-Mail-Adressen sowie Weiterleitungen deaktiviert werden.
  6. Klicken Sie abschließend auf "OK".

War diese Antwort hilfreich?

Zu Favoriten hinzufügen Artikel drucken

Lesen Sie auch


Sprache:
Deutsch
English