Wie definiert NetTask einen "Supportvorfall"?

Als Supportvorfall wird ein spezifisches, eigenständiges Problem verstanden, das durch dessen Eingrenzung auf eine einzelne Ursache behoben werden kann. NetTask entscheidet nach eigenem freien Ermessen, ob es sich bei einem Problem um einen Supportvorfall handelt oder nicht. Ein Supportvorfall gilt als abgeschlossen, wenn der Kunde eine der folgenden Informationen oder Hinweise erhält:

  1. Informationen, mit denen sich das Problem beheben lässt.
  2. Informationen zum Erwerb einer Softwarelösung, mit der sich das Problem beheben lässt.
  3. Den Hinweis, dass das Problem durch einen bekannten, jedoch ungelösten Fehler oder durch ein Kompatibilitätsproblem bei dem unterstützten Produkt verursacht wird.
  4. Die Information, dass das Problem durch die Aktualisierung auf eine neuere Version des unterstützten Produkts behoben werden kann.
  5. Der Hinweis, dass Hardwaregeräte als Ursache des Problems identifiziert wurden.
  6. Der Hinweis, das Softwareprobleme als Ursache des Problems identifiziert wurden.
  7. Informationen, durch die das Problem auf das Produkt eines Drittanbieters eingegrenzt wird, für das NetTask keinen Support leistet.

War diese Antwort hilfreich?

Zu Favoriten hinzufügen Artikel drucken

Lesen Sie auch


Sprache:
Deutsch
English